Regiobau

Geschichte

Die historischen Wurzeln von Implenia Regiobau GmbH reichen zurück bis ins Jahr 1880, in dem der Baumeister August Bernatz im damals deutschen Lothringen sein erstes größeres Projekt realisierte. 1883 ließ er sich in Mannheim nieder und gründete die Grün & Bilfinger AG. Diese eröffnete 1953 eine Niederlassung in Freiburg. Im Jahr 1975 erfolgte die Fusion zur Bilfinger + Berger Bauaktiengesellschaft, die im Rahmen der strategischen Neuausrichtung zur Multi Service Group ihren Namen im Jahr 2001 in Bilfinger Berger AG änderte. Im selben Jahr entstand auch die Bilfinger Berger Freiburg GmbH als hundertprozentige Tochter der Bilfinger Berger AG, später Bilfinger SE.

2009 ordnete der Konzern die Bilfinger Berger Freiburg GmbH seiner Tochter, der Bilfinger Berger Ingenieurbau GmbH, zu. Die einstige Konzernsparte Ingenieurbau wurde bereits 2008 rechtlich eigenständig.

Im Zuge der Weiterentwicklung der Bilfinger Berger Ingenieurbau GmbH und der strategischen Ausrichtung des Ingenieurbaus auf das Kerngeschäft wurde die Bilfinger Berger Freiburg GmbH am 1. März 2010 zur Bilfinger Berger Regiobau GmbH umfirmiert und gleichzeitig um die Geschäftsstellen Erfurt und Schwerin erweitert.

Seit März 2015 ist die Einheit unter dem Namen Implenia Regiobau Teil der Implenia Gruppe. Als solcher verbindet Implenia Regiobau die Kombination aus regionaler Präsenz und dem Know-how einer dynamischen Baudienstleisterin mit über 8'000 Mitarbeitenden in 14 Ländern. Mit Leidenschaft und innovativen Lösungen für den Bau gestalten wir gemeinsam das Deutschland und Europa von morgen mit.